Eine flexible Frau

Eine flexible Frau

Eine flexible Frau

Der Film beschäftigt sich mit der Frage nach der identitätsstiftenden Bedeutung von Arbeit. Greta M., 40, (Mira Partecke) eine Frau mit einer postmodernen, brüchigen Berliner Architektinnenbiografie, kämpft wie Don Quichotte romantisch gegen unheimliche Mächte an: den opportunistischen Teamfähigkeitskosmos, seine makellosen Dienstleisterinnen und nicht zuletzt gegen die eigene Paranoia und Statusangst, eine Frau ohne Auftrag zu sein.

In dieser Spielfilmproduktion übernahm ich die Schnittvorbereitungen (Anlegen des Materials) und den Schnitt.

www.turanskyj-ahlrichs.com/filme/eine-flexible-frau/info/
Premiere: 60. Internationale Filmfestspiele Berlin