Brieftaube

Brieftaube

Brieftaube

Oskar und Linn sind seit ihrer Kindheit beste Freunde. Jeden Tag nach der Schule füttern sie Tauben im Park, während Linn ihm Mathenachhilfe gibt. Oskar leidet nämlich unter Diskalkulie und so kommt es dass er deswegen bald die Schule wechseln muss. Sie bleiben aber in Briefkontakt und er kommt sogar soweit, dass sie im Jugendalter eine Liebesbeziehung führen, welche aber nicht lange hält. Linn macht ihm in einem Brief klar, dass sie einen neuen Freund gefunden hat und ihn aber nicht verlieren möchte. Sie möchte Oskar weiterhin Briefe schreiben, schließlich machen sie das seit vielen Jahren. Aber Oskar öffnet keinen einzigen Brief und die Briefbox wird immer voller. Schließlich landen all die verschlossenen Briefe in einem Dachstuhl. Eine Tür wird geöffnet und ein alter Mann betritt jenen Raum, weil er ein merkwürdiges Geräusch aufmerksam geworden ist. Es ist ein alter Oskar, der nun seine vergessene Briefbox wieder erkennt, auf welcher eine Taube sitzt. Es wird Zeit all das Geschriebene von Linn endlich zu lesen. Was Oskar dann erfährt, damit hätte er nie gerechnet. 

Für diesen Kurzfilm übernahm ich die Schnittvorbereitungen, wie das Transcodieren des Rohmaterials, das Anlegen, sowie den Schnitt selbst.